Die Geschichte des Orchesters des Kreises Ahrweiler beginnt im Jahr 1910, als der "Musik-Club Unité", ein Streichorchester nach französischem Vorbild gegründet wurde. Dies war ein Symphonieorchester mit dem Ziel, klassische Musik zu spielen. Dieser Verein wandelte sich 1912 zur "Ahrweiler Streichorchester-Vereinigung" und dann zum "Städtischen Orchester-Verein Ahrweiler gegr. 1910".

1958 trennte sich die Bläserabteilung von diesem städtischen Orchester-Verein und gründete als Musikvereinigung Ahrweiler-Bad Neuenahr einen neuen Verein. Die Streichergruppe des Städtischen Orchester-Vereins Ahrweiler existierte gleichzeitig weiter. In den 60er Jahren war Gisbert Stenz Dirigent dieses Orchesters. Nach der Gründung der Kreismusikschule 1974 überführte er als gleichzeitiger Leiter der Kreismusikschule den Orchester-Verein in das neu gegründete "Orchester der Kreismusikschule Ahrweiler". Nach dem Kreistagsbeschluss zur Beendigung der Trägerschaft für dieses Orchesters 2001 aus Finanzgründen musste sich das Orchester als eigener Verein konstituieren. Dies erfolgte 2001 unter dem Namen "Orchester des Kreises Ahrweiler e.V.". Seit 1996 bis heute steht das Orchester unter der Leitung von Susanne Harig als Dirigentin. 

 


zurück
zurück zu Ziele des OrchestersHomebearbeitenE-Mailvor zu unsere Konzerte